Odin, Boris Nad

PODELI/ODŠTAMPAJ:




Odin, als Wanderer, aus einer schwedischen Ausgabe der Edda von 1886



Berlin - Einst wird das verdammte Schiff, welches aus den Nägeln der Toten gemacht wurde, die Welt verdunkeln.


Ihm werden eine drei Jahre währende Kälte, der heulende Wolf, drei rote Hähne und viele andere warnende Zeichen vorausgehen. Während er seinen Thron in den Lüften ersteigt - einen unheimlich hohen Turm, welcher alles überragt, was je von Göttern oder Menschen errichtet wurde - sieht Odin ihn jede Nacht wachsen.
Bis dahin jedoch, bis diese Zeit kommt, wird Odin jeden Morgen von der Spitze seines Turms mit Freude auf die Welt blicken, er wird auf dieses ausgedehnte Land der Giganten und Menschen schauen, er sieht das Land im ersten Schimmern der Morgensonne.
Und dann werden auf Odins ausgestreckten Händen zwei Vögel, zwei Raben, landen; Gedanke ist der Name des ersten, und der Name des anderen ist Erinnerung.


Nun ist das Land grün und fruchtbar, doch es war nicht immer so. Um das Land zu einer Heimat für gute Menschen zu machen, mußten viele schwere Schlachten mit den felsigen Giganten gewonnen werden. Die Schönheit der Welt ist vergänglich. Es wird eine Zeit kommen, in der all dies im Feuer verschwinden wird. Heimdall, der Wächter der Brücke, welche Himmel und Erde verbindet, wird dies mit einem einzigen kraftvollen Blasen seines Horns ankündigen.
Es wird der Moment sein, in dem die riesige Midgardschlange, grün wie die See, erwacht; von ihrer kraftvollen Bewegung wird die Erde beben. Es wird der Tag sein, an dem die Brücke Bifrost mit schrecklichem Donnern unter dem Gewicht der überirdischen Armeen zusammenbrechen wird. Der Tag, an dem die Himmelswölfe den Mond und die Sonne verschlingen werden und an dem die völlige Finsternis die Welt bedecken wird, und Odin und Thor und viele andere Götter werden im ungleichen Kampf fallen.
Die Schlacht wird heftig, doch kurz sein. Das Ergebnis der Schlacht zum Ende der Welt ist bereits vorherbestimmt. Götter und all die Menschen, welche auf ihrer Seite kämpfen werden - all jene, die je tapfer in diesem Land gestritten haben - können es nicht ändern. Und, gleich wie tapfer sie dieses Mal auch kämpfen mögen, des schwarzen Surtrs Lohe, der in der Schlacht vor den Kindern Muspels reiten wird, wird schließlich den Grund entzünden mit seinem Schwert, heller als die Sonne, dessen Flammen an allen seinen vier Seiten auflodern werden. Einer nach dem anderen werden die Sterne erlöschen. Das Land wird schließlich im Ozean versinken; das Anti-Sein wird sich gegen das Sein durchsetzen. Es wird die berühmteste und schwerste Schlacht sein, die seit Anbeginn der Zeit stattgefunden hat, eine Schlacht, in welcher Götter oder Menschen nicht gewinnen müssen, sondern lediglich ihre Pflicht erfüllen, ungeachtet des Ausgangs ihre Pflicht bis zum Ende erfüllen müssen.

Odin weiß das (er kennt das Geheimnis der Runen). Und er weiß, daß durch seine Unfähigkeit, die Kränkung zu ignorieren, er eines Tages seinen Speer werfen wird, welcher vielen den Tod bringen wird, einschließlich seines Sohnes, und so wird er auch die fatale Kette von Ereignissen einleiten, welche wir als „Götterdämmerung“ kennen. Odin weiß, daß er im ersten Kampf sterben wird, verschluckt, verschlungen vom monströsen Wolf Fenrir. Er weiß dies, denn neun Tage und Nächte verbrachte er kopfüber hängend über dem Abgrund, gehangen an die Wurzeln eines großen Eschenbaumes, und weil er sein eigenes Auge geopfert hat, um von Mimirs Quelle zu trinken, der Quelle der Erinnerungen.
Odin ist auf all dies vorbereitet. Wenn die Zeit kommt, wird er nicht, wie der frivole Freyr, sein verlorenes Schwert bedauern. Zur Abenddämmerung des Tages der unaussprechlichen Finsternis wird er tapfer das Schlachtfeld betreten und die Einherjer führen (selbst ihre Streitigkeiten werden ihm lieb sein). Schließlich sein Gesicht unter dem goldenen Helm zeigend, wird er nicht zögern, dem Tod gerade ins Auge zu blicken.


Wenn, nach alledem, auf dem Land - wiederauferstanden wie der Frühling - die ersten Menschen aus dem Wald der Erinnerungen hervortreten werden, werden die überlebenden Asen seiner Taten gedenken und sich an Odins magische Runen erinnern.
Es sollte erwähnt werden, daß, vom Standpunkt dieses Mythos aus, der Fakt, daß wir keinen Schlüssel zum Mysterium der Runen mehr haben, nicht nur zu erwarten, sondern auch legitim ist. Wissen ist Rückbesinnung. Die Erinnerung an Fimbultyrs Goldrunen ist Wissen aus dem Goldenen Zeitalter, es wird im Feuer und Zusammenbruch und der anschließenden Wiederauferstehung göttlicher und menschlicher Macht zurückgewonnen werden; in diesem Feuer wird auch der ganze Kosmos wiederhergestellt werden.


(aus dem Englischen übersetzt von Ruedi Strese)

KOMENTARI

Name

A Rússia atravessa o Rubicão ou o Nascimento de um Novo Mundo,1,Agarta,2,Almanah Književna fantastika 2015,1,America,1,Amerika,1,An interview with Boris Nad,3,Androgin,1,Annunciation of America,1,Anthem (Blood),1,Antihrist,1,Apology,1,Argonauti,1,Arhija i Anarhija,1,Aristokratski pogled na svet Borisa Nada,1,Atlantida,1,Atlantis,1,Bagdad,1,Baghdad,1,Bajke o EU fondovima su na nivou primitivnog kulta,1,Balkan,1,Battlefield,1,Being Beauteos,1,Belo ostrvo,1,Blagovest Amerike,1,Bojno polje,1,Boris Nad,157,Boris Nad: Russian Crossing of The Rubicon or the Birth of a New World,1,Call for Papers,1,City of Gods,1,City of Gods 2,1,Co stanie się na Ukrainie w najbliższych dniach i miesiącach?,1,Čuda i mimo mita,1,Dan bogova,1,Đavolje kule,1,Day of the Gods,1,Devet svetova,1,Divlji lov,1,Dragoš Kalajić,1,English,43,Esej,56,Eurasia Movement Interviews Boris Nad on Novorossiya,1,Eurasian Artists Association: The IVth Revolution!,1,European Union against Europe,1,Evroazija,1,Ezoterizam u Dantea,1,Filip Rogović,1,French,1,German,8,Gog i Magog,1,Grad bogova,1,Greek,1,Hiperborejci,2,Hoće li "Ukrajinsko proleće" da preraste u "Rusko proleće",1,Hyperboreans,1,Ideja centra,1,Imperium Ultimum,1,Interregnum,1,Interview,2,Interview with Boris Nad,1,Intervju,14,Iran,3,Islamska država je jurišni odred SAD,1,Istinska Turska pripada Evroaziji,1,Istok,1,Istok i Zapad,1,Itaka,1,Ithaca,1,Između Mora i Zemlje,1,James Porazzo,1,Jezik Indoevropljana,1,Joaquin Flores / The return of Myth,1,Knjiga,4,Komentar Nemih Bogova,1,Koren liberalnog zla u crkvenom raskolu,1,Kraj noći,1,Kraljevstvo noći,1,Kritika,10,Lavovi s Kalemegdana,1,Lions from Kalemegdan,1,Ljubav nestvarnih,1,Ljubiša Jovanović,1,Lobo,1,Maksimilijan Rupert Ditrih Sikorski,1,Manifesto for the Eurasian Artists Association,1,Mitovi o Hiperboreji,1,Mitska Amerika,1,Moloh,1,Momčilo Selić,2,Moskva može strpljivo da čeka rasplet s prstom na obaraču,1,Mračni oblaci nad Evropom,1,Music,1,Muzika,2,Muzika i glasovi I,1,Muzika i glasovi II,1,Mythical America,1,Myths about Hyperborea,1,na braniku Evrope,1,Na Krajini,1,Napomena,1,Napomena uz "Gozbu",1,New Antaios Journal,1,Nicholas Diak,1,Nikola Velimirović,1,Nostalgija za Tulom u doba mašina,1,Nova knjiga: Hiperborejci,1,Novi Nojev kovčeg,1,O mito de Atlântida,1,O Retorno do Mito,1,O Skitima,1,O tradiciji,1,O tradiciji drugi deo,1,Oblivion and Discourse of Being,1,Odin,2,Onostrana Indija,1,Open Revolt,1,Ovo su dveri Agarte,1,Pannonia,1,Panonija,1,Periodika,1,Planeta Titan,1,Planeta Titan / Crno Sunce,1,Poezija,5,Polish,1,Posle Gutenberga,1,Poslednja Tula,1,Poslednji vuk,1,Postapokalipsa,1,Povest o Agarti,1,Povratak mita,2,Predgovor,1,Proza,30,prvi deo,1,Questing Beast,1,Raspad Ukrajine (Rusije),1,Rat za kraj sveta,1,Razgovor s učenim lamom,1,Rim i Kartagina,1,Ruski prelazak Rubikona ili rađanje novog sveta,1,Russian,5,SAD su teroristička država,1,Sailing To Itaca,1,Sakralna istorija,1,Simboli Hiperboreje,1,Slowakian,1,Spanish,5,Šta će se narednih dana i meseci dešavati u Ukrajini,1,Stevan Bošnjak,1,Stoleće titana,1,Strategija anakonde i američki globalni haos,1,Sveta tajna rata,1,Tamno bratstvo,1,Tehnokratija,1,The Different Ways,1,The East and the West,1,The Fourth Political Theory,1,The Fourth Political Theory: Serbian vision,1,The multipolar world,1,The Return of Myth,1,Three chronicles (One dream / Odin / Achilles),1,Through the Door of History,1,TSIDMZ,3,TSIDMZ – Ungern von Sternberg Khan,1,Turkish revolution. An interview with Boris Nad,1,U danima kuge,1,U zemljama besmrtnika,1,Ukleti brod,1,Ukrajina je u ratu,1,Uranska tradicija,1,Varvarska Skitija,1,Vavilon,1,Vavilonska kula,1,Video,1,Vuk,1,War Song,1,We are Witnessing a Deep Crisis in the Model that is Offered by the EU and USA,1,We must drive out the merchants from the temple,1,Wild Hunt,1,Wolf,1,Zaborav i govor bića,1,Zamak,1,Zamak Grala,1,Završna bitka,1,Zlatno runo,1,Zmajeve kosti,1,Η επιστροφή του Μύθου,1,Америка,1,Возвращение мифа,1,Война для конца мира,1,Интервью,2,
ltr
item
ARKTOGEJA: Odin, Boris Nad
Odin, Boris Nad
https://2.bp.blogspot.com/-vDaGmUVqnxw/V1sbIM_N6hI/AAAAAAAAAxM/62cr3xbB2JoJWLoDq1kvgt6SxHnTb3RJACLcB/s640/8b4a7ea3ecafbb8fa3d97b752cf2b591_XL.jpg
https://2.bp.blogspot.com/-vDaGmUVqnxw/V1sbIM_N6hI/AAAAAAAAAxM/62cr3xbB2JoJWLoDq1kvgt6SxHnTb3RJACLcB/s72-c/8b4a7ea3ecafbb8fa3d97b752cf2b591_XL.jpg
ARKTOGEJA
https://arktogeja.blogspot.com/2016/06/boris-nad-odin.html
https://arktogeja.blogspot.com/
https://arktogeja.blogspot.com/
https://arktogeja.blogspot.com/2016/06/boris-nad-odin.html
true
3991172695466286618
UTF-8
Svi postovi su učitani Nije pronađen nijedan post VIDI SVE Pročitaj više Odgovori Prekini odgovor Obriši By Početna Strane POSTOVI Vidi sve Preporučeni sadržaji OZNAKA ARHIVA PRETRAGA SVI POSTOVI Nije pronađen nijedan post koji odgovara vašem upitu Vrati nazad Nedelja Ponedeljak Utorak Sreda Četvrtak Petak Subota Ned Pon Uto Sre Čet Pet Sub Januar Februar Mart April Maj Juni Juli Avgust Septembar Oktobar Novembar Decembar Jan Feb Mar Apr Maj Jun Jul Avg Sep Okt Nov Dec upravo sada 1 minut ranije $$1$$ minuta ranije 1 sat ranije $$1$$ sata/sati ranije Juče $$1$$ rana ranije $$1$$ sedmica ranije više od 5 sedmica ranije Pratioci Prati THIS CONTENT IS PREMIUM Please share to unlock Copy All Code Select All Code All codes were copied to your clipboard Can not copy the codes / texts, please press [CTRL]+[C] (or CMD+C with Mac) to copy